www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Gern gesehen

Gern gesehen (68).jpg

Guten Morgen, Tel Avív

 

Katharina Höftmann - Guten Morgen, Tel Avív!

Ephraim Kishon (1924 - 2005) war einer der bedeutendsten israelischen Satiriker des letzten Jahrhunderts. Wer seinen Humor und seine originelle Wahrnehmung von Details zwischen israelischen Altbürgern und jungen Zugereisten vermisst, wird von Katharina Höftmann bestens bedient. "Guten Morgen, Tel Avív!" ist die Anfängerfibel für Isreal-Neulinge. ...mehr


Randnotizen

Süßer Frühling
Von Mitte Februar bis Mitte April sind Neuenglands Farmer mit Eimern, Schläuchen und speziellen Bohrern unterwegs, um köstlichen Ahornsirup zu zapfen. Manche Farmen können sogar das ganze Jahr über besichtigt werden, zum Beispiel die Dakin Farm südlich von Burlington in Vermont.


Flugangst adé – und die Welt gehört Ihnen!

Stuttgart (KEN). Schade, wenn jemand wegen Flugangst auf ferne Länder verzichten muss. Die Coachingmethode wingwave hilft den manchmal überraschenden Ursachen auf die Spur zu kommen und das Leiden dauerhaft zu überwinden. Peter Kensok ist ist ausgebildeter wingwave-Coach und wingwave-Ausbilder. Er berichtet hier über die Lösung eines Falls von Flugangst.

Weiterlesen ...


Schutz vor gefährlichen Reisekrankheiten

Ob Hepatitis, die immer häufiger auftretende Fischvergiftung Ciguatera oder der klassische Reisedurchfall - in vielen beliebten Urlaubsländern sind sie verbreitet. Über welche Reisekrankheiten man unbedingt Bescheid wissen sollte, weiß Reiseexpertin Esther Grafwallner von der ERV (Europäische Reiseversicherung).

Der passende Impfschutz bedeutet eine Sorge weniger auf Ihrer Reise!

Urlauber können sich vor vielen Reisekrankheiten durch ein paar einfache Verhaltensregeln schützen. Manchmal jedoch sollte auch über eine medizinische Prophylaxe wie eine Impfung nachgedacht werden. Wenn es dann trotz aller Vorsicht zu einer Infektion kommt, leistet die Reisekrankenversicherung wertvolle Dienste.

Hepatitis A und B

Eine Hepatitis kann in verschiedenen Formen auftreten. Die Viruserkrankung greift vor allem die Leber an. Übertragen werden die Viren je nach Hepatitisart unterschiedlich. Bei Hepatitis A - die auch als »Reisehepatitis« bekannt ist - erfolgt die Infektion über verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel. Bei Hepatitis B und C sind die häufigsten Infektionswege ungeschützter Geschlechtsverkehr oder direkter Blut-zu-Blut Kontakt, etwa über Verletzungen oder durch kontaminierte Blutkonserven. »Gegen Hepatitis A und B gibt es wirksame Impfungen - gegen Hepatitis C gibt es leider noch keine Impfung. Hier helfen nur Sorgfalt und Hygiene. Sinnvoll ist in jedem Fall eine Blutuntersuchung vor der Impfung. Denn manche Personen haben bereits Antikörper im Blut, die für einen ausreichenden Schutz sorgen«, sagt Esther Grafwallner. »Wer eine ausgedehnte Fernreise in Risikogebiete plant, sollte von den Impfmöglichkeiten Gebrauch machen.«

Weiterlesen ...


Reiseapotheke - das muss mit

Urlaubszeit ist Reisezeit. Voller Vorfreude werden die schönsten Wochen des Jahres geplant – meist geht es in warme, sonnige Gebiete. Damit die Urlaubswochen die schönste Zeit des Jahres bleiben, sollte man bei der Planung auch an die eigene Gesundheit denken. Ansonsten ist der Urlaub schnell vorbei – und es kann noch richtig teuer werden.

 

Sonnencreme einpacken

Ins Gepäck gehört zunächst ein wirksames Sonnenschutzmittel. Verbrannte Haut schmerzt nicht nur, sondern erhöht auch das Hautkrebsrisiko um ein Vielfaches. Für Kinder ist der Sonnenschutz besonders wichtig. Hier empfehlen sich Mittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor (Lichtschutzfaktor 30), dazu ist das Tragen einer Kopfbedeckung und eines T-Shirts wichtig.

Hat man den ersten Sonnentag hinter sich, ist gutes Essen angesagt. Doch Vorsicht: Die exotische Küche belastet den an heimische Kost gewöhnten Magen, auch werden nicht selten über lose gekaufte Nahrungsmittel oder verunreinigtes Trinkwasser Krankheitserreger übertragen. Häufig kommt es so zu Durchfallerkrankungen. Daher gilt: regelmäßig Händewaschen! und für selbst zubereitete Speisen die goldene Regel „kochen, schälen oder vergessen.“

Für alle Fälle gerüstet

In die Reiseapotheke gehört deshalb immer ein Mittel gegen Durchfall. Bei Durchfall sollte man den Flüssigkeitsverlust durch häufiges Trinken ausgleichen, hält der Durchfall länger an, muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Schließlich gehören noch ein leichtes Schmerzmittel, Medikamente gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen, eine Wund- und Heilsalbe, Brandsalbe, Gel für Insektenstiche und eine Salbe oder Gel für Prellungen oder Verstauchungen in die Reiseapotheke.

Weiterlesen ...

Für Ihre Unterstützung

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Handgepäck

Achim Lucchesi - Die Bombe is' eh im Koffer

Urlaub per Flugzeug ist ohne die Frauen und Männer an der Sicherungsschleuse nicht denkbar. Auch Geschäftsreisen wie morgens nach London und abends zurück in München nicht. Alle müssen an Männern wie Achim Lucchesi und seinen Kolleginnen vorbei. Und was die erleben, hat es in sich. Meistens im Handgepäck. ...mehr



Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG