www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Das Extra für Sie

Gern gesehen

Gern gesehen (68).jpg

Kongo

Sebastian Jutzi - Der Gorilla

KEN. Irgendwann wird es Berggorillas nur noch in Zoos geben. Und wenn auch das vorbei ist, wird Sebastian Jutzis Buch »Der Gorilla« zu den ausführlichsten Dokumentationen über den Untergang dieser bedrohten Art gehören. Schade, dass erst das Sterben der Berggorillas sein Buch möglich macht. ...mehr


Randnotizen

Süßer Frühling
Von Mitte Februar bis Mitte April sind Neuenglands Farmer mit Eimern, Schläuchen und speziellen Bohrern unterwegs, um köstlichen Ahornsirup zu zapfen. Manche Farmen können sogar das ganze Jahr über besichtigt werden, zum Beispiel die Dakin Farm südlich von Burlington in Vermont.

Architektonischer Klassiker
Der Stony Creek-Thimble Islands Historic District im Südosten Connecticuts (USA) beherbergt auf 5,7 Quadratkilometern eine der größten Sammlungen Baukunst und Sommerhäuser des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts: 487 Gebäude, ein Granitdenkmal, eine Fachwerkbrücke aus Stahl und eine Eisenbahnhochstraße.


Botswana - Botswana: Die Wasserstraßen der Wüste

Die Wüste lebt. Das gilt für die Halbwüste Kalahari besonders im April und Mai, wenn die Regenzeit zu Ende ist. Dann führt der in Angola entspringende Okavango große Wassermassen, die bis ins nördliche Botswana vordringen.


Im nördlichen Botswana versickert der drittgrößte Strom des südlichen Afrikas in einem weit verzweigten Netz aus Wasserstraßen mitten in der Wüste und erweckt diese zu neuem Leben. Im Okavangodelta leben rund 122 Säugetierarten, darunter Elefanten, Giraffen, Nashörner und Löwen, sowie 71 Fischarten, 444 verschiedene Vogel- und 64 Reptilienarten.


Das Okavangodelta aus der Luft entdeckt.

Das Okavangodelta lässt sich auf dem Wasser und aus der Luft entdecken.

Flusspferde ganz nah: auf Safari mit dem Einbaumfloß.

Flusspferde ganz nah: auf Safari mit dem Einbaumfloß.

 

Ob Pirschfahrten, Wanderungen, Vogelbeobachtungen oder Bootstouren - in der Stadt Maun, dem Tor zum Delta, bieten zahlreiche Safariveranstalter ihre Dienste an. Die riesigen Büffelherden lassen sich am besten aus der Vogelperspektive bei einer Flugsafari beobachten.

Büffelherden aus der Vogelperspektive

Wer lieber am Boden bleibt, sollte eine Mokoro-Safari mit einem traditionellen Einbaumfloß unternehmen und sich von Guides durch die grüne Wildnis aus Schilf, Palmen und Papyrus rudern lassen. Hautnahe Begegnungen mit Deltabewohnern wie Flusspferden gehören zu den unvergesslichen Momenten einer Botswanareise.

Im Norden des Landes, das etwa so groß ist wie Frankreich, reihen sich spektakuläre und artenreiche Landschaften und ausgewiesene Schutzgebiete aneinander: Das Moremi-Wildreservat, den Chobe-Nationalpark sowie die Tsodilo Hills mit ihren uralten Felszeichnungen können Urlauber auch bedenkenlos mit dem Wohnmobil erkunden.


Einer der berühmten »Big Five« - Löwe am Delta in Botswana

Botswana ist Heimat der »Big Five«: Löwe, Leopard, Nashorn, Büffel und Elefant.

In Nordbotswana erwacht die Kalahari zum Leben.

In Nordbotswana erwacht die Kalahari zum Leben.

 

Botswana ist vergleichsweise wohlhabend und daher ein sicheres Reiseland. Spektakuläre Landschaften und archäologische Denkmäler gibt es zum Beispiel auch in den Tswapong Hills im Osten Botswanas zu entdecken. Die Moremi-Schlucht und ihre drei Wasserfälle sind für die Einheimischen ein spiritueller Ort, der nur mit Zustimmung des Headmans und nicht ohne Wanderführer besucht werden sollte.

Stichworte für die Reiseplanung

  • Anreise: Direktflüge nach Maun von Johannesburg (Südafrika) oder Windhoek (Namibia)
  • Touristische Zentren: Maun, Kasane
  • Sprachen: Setswana, Englisch
  • Gesundheit: Impfschutz gegen Tetanus, Poliomyelitis, Diphtherie (TPD) und Hepatitis A wird empfohlen, im Okavangodelta auch Malaria-Prophylaxe.


Text: djd/pt; Bilder: djd/Botswana Tourism Organisation




Sultanat Oman - Märchenhafter Urlaub in Oman

Ali Baba, Aladin, Sindbad und Scheherazade - diese Namen stehen für den märchenhaften Orient. Mit ihnen verbinden sich Bilder von Wüsten und Kamelen, Beduinen und Seefahrern, Moscheen und Palästen. Wer eine Welt wie aus Tausendundeiner Nacht sucht, wird in Oman fündig.

Weiterlesen ...


Katgar - Katar in 48 Stunden

Das Emirat Katar an der Westküste des Persischen Golfes bildet eine Brücke zwischen Osten und Westen - ein Land, das Besucher aus der ganzen Welt begrüßt. Katar ist ein Dreh- und Angelpunkt von Wirtschaft, Kultur und Natur, der seit mehreren tausend Jahren Besucher in die Region zieht. In Katar finden Reisende die perfekte Mischung aus arabischer Kultur, orientalistischer Tradition, zeitgenössischem Lebensstil und modernem Innovationsgeist.

Weiterlesen ...


sambia - Lusaka – pulsierend afrikanisch

Willkommen am Flughafen Lusaka, der Hauptstadt Sambias! Die Reklame der Börse im Ankunftsterminal deutet die Gegenwart der Ersten Welt an. Obwohl der Flughafen einfach und zweckmäßig gebaut ist, verweist schon die Einteilung der Passagiere in Tourist, Permanent Entry, COMESA (Wirtschaftsverband) und Diplomats auf die Internationalität - zumindest in Lusaka.

Weiterlesen ...


SympathieMagazin Südafrika verstehenSympathieMagazin
Südafrika verstehen

Man kann Südafrika schmecken: Neben der gewohnten europäischen Küche gibt es die deftige Kost Afrikas, die schweren Speisen der Buren und die raffinierte indische und malayische Küche. Unvergesslich der Wein vom Kap. Die Welt in einem Land - auch in den Konflikten. Neben den glitzernden Innenstädten liegen die endlosen tristen Townships, sichtbares Erbe der Vergangenheit. Südafrika hat Gewalt und Rassismus erlebt.

 

Weiterlesen ...

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Für Ihre Unterstützung

Meldungen

 

Seit 2015 gibt es das Printmagazin des deutschsprachigen Indienportals »Indien Aktuell«. ... mehr


Viel für wenig Geld
Bei über einem Drittel der Deutschen ist »Viel für wenig Geld« nach Untersuchungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die maßgebliche Leitlinie für die Reiseplanung. Deutsche Reisende möchten vor allem viel haben. Und kosten soll es wenig. Fair Reisende kalkulieren vermutlich anderes.

Place to Be
Philadelphia ist nicht nur die Wiege der Nation, sondern auch »The Place to Go«! Das fand zumindest die New York Times und wählte schon 2015 Philadelphia auf Rang 3 in die »52 Places to Go« hinein. Auch der Condé Nast Traveler zählte Philadelphia zu den 24 »Best Shopping Cities in the World«.


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG