www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Gern gesehen

Gern gesehen (71).jpg

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben ... mehr


Unbekanntes Transkaukasien

Armenien - Armenien

Hayastan nennen die Armenier ihr Heimatland, nach ihrem höchsten Gott „Hayk“ aus heidnischer Zeit. Zahlreiche Routen führen entlang fruchtbarer Ebenen, trockener Felssteppen, schneebedeckter Bergwege und türkis schimmernder Seen. Ein Land am Rand Europas in den transkaukasischen Bergen ... mehr

Randnotizen

Wandern in Flandern
Seit 2012 führt ein ausgewiesener Wanderweg die gesamte belgische Küste entlang. Das Wanderrouten-Netz beginnt im Naturpark »Het Zwin« an der niederländischen Grenze und endet in der »flämischen Sahara« an Grenze zu Frankreich. Gut zu Fuß zu sein ist bei insgesamt 180 Kilometern insgesamt ein Vorteil.

Rekord am Sky Harbor

Für den internationalen Flughafen Phoenix Sky Harbor war der März 2014 der Monat mit dem bisher höchsten Besucheraufkommen – wegen dem »Spring Training«, der Saisonvorbereitung der Baseball-Profis und den Spring Break-Urlaubern. Doch der Wüstenstaat Arizona kann mehr: Arizona Office of Tourism.


SympathieMagazin Kaukasus verstehenSympathieMagazin
Kaukasus verstehen

»Was die meisten Menschen, die erstmals in die Kaukasus-Region reisen, vor allem fasziniert, ist die unvergleichliche Mischung aus Spuren frühen Christentums, Orient, Sowjetzeit und Moderne«, meint Andreas Strohfeldt vom SympathieMagazin. Armenien, Georgien und Aserbaidschan haben sich seit der Unabhängigkeit 1991 neu erfunden.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Heft direkt beim Verlag bestellen.

Die verschiedenen Gesichter der Landschaft, die starken Kontraste zwischen teils mehr als 1.000 Jahre alten Kirchen und modernster Architektur sowie die kulinarische Vielfalt sorgen für einen Rausch der Sinne und bilden die Kulisse der sprichwörtlichen Gastfreundschaft im Kaukasus.

Die inneren Widersprüche modellieren die Zukunft der Länder

Die ersten Jahre nach Erlangung der Unabhängigkeit 1991 bedeuteten für die drei Länder den Zusammenbruch der Wirtschaft und kriegerische Konflikte. Seitdem haben sie sich neu erfunden. Die Menschen in der Region haben vieles durchgemacht und Erstaunliches geleistet.

Die inneren Widersprüche modellieren die Zukunft der Länder: Okzident versus Orient, säkulare Lebenswelten versus religiöse Traditionen, Demokratie und Zivilgesellschaft versus Autokratie und Macht der Oligarchen. Die Rosenrevolution in Georgien 2003 und die Samtene Revolution in Armenien 2018 setzten freiheitliche Energien frei, die die Herrschaft der postsowjetischen Clans erschütterten.

Wie konnten die Revolutionen gelingen? Und wie ging es danach weiter? Damit beschäftigen sich Augenzeugen im Magazin.

Die Autorinnen und Autoren aus den drei Ländern sowie aus Deutschland und Österreich erzählen von Erfahrungen aus verschiedenen Lebenswelten — als Deutschlehrer in einer georgischen Kleinstadt, als Gründerin einer Nichtregierungsorganisation für Flüchtlingsfrauen, als Reiseführer und Aktivist für nachhaltigen Tourismus, als Umweltbeauftragter bei einem Ölmulti und als Jazz Musiker in Baku, um nur einige Beispiele zu nennen.

Das SympathieMagazin »Kaukasus verstehen« öffnet viele Türen zum besseren Verständnis der drei, jedes auf seine Art faszinierenden Länder: eine bunte, unübersichtliche, zudem zerstrittene Region, mit Menschen, die unverdrossen und zäh um Menschlichkeit und Zukunft ringen.

Text: Andreas Strohfeldt, Redakteur des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung


Vom Ticker

Für Ihre Unterstützung

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Begriff der Woche

Amulett

Das lateinische amuletum (»Kraftspender«) hat möglicherweise arabische Wurzeln: hammala bedeutet Tragband. Die magischen Kräfte der Amulette sollen dem Träger vor allem Glück und Schutz bringen oder in Form von Zähnen oder Krallen die Kräfte eines erlegten Tieres zuführen. Amulette kommen auch als Kreuz und Reliquien vor. ... mehr

Meldungen

Abtauchen ins Fremde
Houston bietet mit seinen »Historical Tours« die Möglichkeit, in der viertgrößten US-Metropole unterschiedliche Nationalitäten kennenzulernen. Die Touren führen durch multinational geprägte Viertel der »SpaceCity« mit Einblicken in die Lebensweise, Religion und Weltauffassung der Bewohner.

Nervenkitzel
Etwa 210.000 Wagemutige besuchen jedes Jahr den »Mountain State« West Virginia und stellen sich der Herausforderung beim White Water Rafting auf den Flüssen Cheat, Gauley und dem New River. Zahlreiche Veranstalter vor Ort bieten Touren durch die schönsten Täler und Schluchten des US-Bundesstaats.

Luxemburg für junge Leute
Neun Jugendherbergen erlauben, Luxemburg »überraschend anders« zu entdecken. Das Großherzogtum lässt sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad leicht erkunden. Die Pauschalen der Jugendherbergszentrale umfassen zwei bis fünf Übernachtungen. Es gibt sogar Reiseführer für Gruppen.


Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining Der Werte-Manager Online Coaching Stuttgart wingwave-Ausbildungen in Stuttgart wingwave-Coaching mit Peter Kensok Burnouthilfe Stuttgart Coaching: NLP, Hypnose, TextIhr Bücher-Blog